• Facebook Social Icon

© 2019 Mag. Dagmar Eberl | Praxis für ganzheitliche Tiermedizin Mödling        Impressum und Datenschutz

  • Dagmar Eberl

Corona-Virus: Das können Sie tun!

Nach heutigem Stand der Wissenschaft, ist es nicht möglich, dass Sie Ihr Haustier mit dem Corona-Virus infizieren, auch der umgekehrte Weg ist ausgeschlossen. Nutzen Sie den Zeitpunkt um Ihr Immunsystem und das Ihres Tieres zu stärken.


Bewegen sie sich häufig an der frischen Luft, lüften Sie, gehen Sie auf den Balkon, in den Garten oder in die Natur hinaus. Achten sie auf eine gesunde Ernährung für sich und Ihr Tier. Biologisches Gemüse und Obst liefern uns die notwenigen Nährstoffe, die wir jetzt brauchen. Trinken Sie viel, am besten heißen Tee, denn das Virus installiert sich zuerst in der Kehle und verursacht Entzündung und Trockenheitsgefühl. Wenn Sie es in den Magen spülen wird es dort von der Magensäure zerstört.

Immunbooster für Ihr Tier

  • Hühnerfleisch oder

  • Rindfleisch mit Markknochen

  • Suppengrün

  • Wurzelgemüse (z.Bsp.: Pastinaken, Sellerie, Karotten, Rote Rüben)

  • Petersilie





Zubereitung


Kochen Sie je nach Verträglichkeit eine Hühnersuppe mit einem ganzen Huhn oder eine Rindersuppe mit Markknochen und Rindfleischstücken. Mit Suppengrün und Wurzelgemüse kochen Sie die Suppe 1- 2 Stunden. Dann die festen Bestandteile abseihen und auskühlen lassen.

Das Fett abschöpfen, Knochen auslösen und weggeben und die festen Bestandteile als Tiermahlzeit verfüttern. Das Gemüse kann gerne püriert werden, dann ist es bekömmlicher. Das schmeckt den Tieren im Futter meist sehr gut. Die klare Suppe können Sie Ihrem Tier zum Trinken anbieten - maximal zwei Suppenkellen pro Tag - oder etwas von der Suppe dem Futter beimengen.